HB-Garten-Europa-Therme-Weg.jpg

Umbau und Modernisierung der Kurverwaltung

Kur- & GästeService neue Halle

Pressemitteilung vom 24. Juni 2010:

Bad Füssing investiert 1,4 Millionen Euro

Bad Füssing – Bad Füssings Kurverwaltung war in den letzten 21 Jahren Treffpunkt und Informationsdrehscheibe für jährlich 1,6 Millionen Besucher. Nach zwei Jahrzehnten intensiver Nutzung wurde diese „begehbare Visitenkarte“ des Orts in den letzten Monaten umfassend saniert: Aus der „Kurverwaltung“ wurde zugleich ein besucherfreundlicher „Kur- & GästeService“. Bei einem Tag der offenen Tür am Freitag, 25. Juni, konnten Gäste und Bürger Bad Füssings das zukunftsweisende Ambiente des neuen Gästetreffpunkts am Rathaus hautnah erleben und auch einen Blick hinter die Kulissen werfen.

„Die Modernisierung war nach 20 Jahren dringend notwendig“, sagt Kurdirektor Rudolf Weinberger. Auslöser für den Umbau war letztendlich das geänderte Gästeverhalten. „Der Beratungsbedarf der Gäste bei den Gesundheits- und Freizeit-Angeboten im Ort und in der Umgebung ist deutlich größer geworden“, erläuterte der Kurdirektor bei der Wiedereröffnung. Zudem habe sich die Zahl der Gäste seit Eröffnung des Infocenters 1989 fast verdoppelt. Auch weil der Freistaat Bayern über das Konjunkturprogramm mehr als die Hälfte der Baukosten in Form von Zuschüssen beisteuerte, fiel die Entscheidung zur Generalsanierung.

Das Mehr an Service und Beratung soll sich auch im neuen Namen der bisherigen Kurverwaltung widerspiegeln: Sie wird sofort als „Kur- & GästeService“ Flagge zeigen. Die 30 Mitarbeiter der Kurverwaltung sind nach Abschluss des Umbaus bereits wieder an ihre Arbeitsplätze im neuen Gebäude zurückkehrt. Die „begehbare Visitenkarte Bad Füssings“ präsentiert sich den Gästen jetzt hell und freundlich, repräsentativ und einladend, geprägt von viel Licht, Glas, Aluminium und warmen Farben. Der Beratungsbereich bildet mit einer halbrunden Infotheke den Mittelpunkt der Halle.

Die Arbeitsbedingungen der Mitarbeiter haben sich durch den Umbau deutlich verbessert. Mehr Büro und Lagerflächen schaffen zusätzlichen Raum. Glaswände reduzieren Geräusche und ermöglichen ein konzentriertes Arbeiten.

Zurück